WinterVarieté lockt über 8.000 Gäste aufs Heidelberger Schloss

Mit über 8.000 Besuchern an 33 Spieltagen hat das WinterVarieté seine Erfolgsstory an neuer Spielstätte nahtlos fortgeschrieben. Der an sich schon beeindruckende Königssaal im Heidelberger Schloss wurde zur glamourösen Kulisse passend zum Showmotto „LAS VEGAS“. Atemberaubende Akrobatik und charismatische Künstler brachten das Publikum zum Schwärmen, Staunen, Lachen und den Saal ein ums andere Mal zum Beben. Der neue Spielort kam ebenso hervorragend an wie das von Sternekoch Martin Scharff höchstpersönlich kreierte Drei-Gänge-Menü. Das spürten auch die immerhin über 3.000 zusätzlichen Besucher im Vergleich zum Vorjahr in der alten Spielstätte Ladenburg und bedankten sich allabendlich bei den Künstlern mit langanhaltendem Applaus.

„Wir waren nahezu ausverkauft, was die Begeisterung für das WinterVarieté einmal mehr unterstreicht“, mit diesen Worten zieht Produzent Florian Keutel nach 33 atemberaubenden Spieltagen ein überaus positives Fazit. Hervorragenden Geschmack bewiesen wieder einmal die Vegas Show-Girls, die ihre exzellenten Auftritte in ausgesprochen schöne und aufwändige Kostüme verpackten. Die Künstler verzauberten das Publikum mit Stimme, Charme, kraftvoller Anmut, Mystik und Magie - ein Programm mit vielen Facetten und Überraschungsmomenten, eingetaucht in ein faszinierendes Spiel aus Licht und Farben. „Auch das eigens ausgeklügelte Parkraumkonzept sowie das Zusammenspiel mit der Bergbahn, betrieben von den Heidelberger Stadtwerken, haben prima funktioniert“, nennt Jonas Seidel weitere Erfolgsfaktoren für das individuell geplante Gesamtkonzept. Martin Scharff, der gerade kürzlich und damit zum 26. Mal in Folge mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, meisterte ebenso mit seinem motivierten Küchen- und Serviceteam die neue Herausforderung. „Es war eine tolle Erfahrung, das Menü passend zum Motto zu kreieren und umzusetzen“, so der Patron der Heidelberger Schlossgastronomie.

Die geschichtsträchtige Kulisse selbst tat ihr Übriges. Hoch über dem Neckar konnten die Gäste - neben dem Show-Programm - den wunderbaren Blick hinunter auf die Heidelberger Altstadt genießen. Bei der ausverkauften Silvester-Gala erlebten die Besucher zudem einen spektakulären, brillanten Jahreswechsel und feierten mit den Künstlern zusammen in das neue Jahr hinein. Bei den Tickets für die Verlängerungswoche griffen die Freunde des guten Geschmacks ebenfalls rasch zu und sorgten für weitere sieben Tage volles Haus.

Geheimnis des Erfolgs: Das WinterVarieté lockte viele internationale Künstler wie Aaron Crow, den Magier der Extraklasse und bekannt aus dem TV-Format „Britain´s got Talent“, auf die Bühne. Aber trotz der bunten Mischung aus zahlreichen internationalen Stars, ist das WinterVarieté keine Event-Reihe „von der Stange“. Das verspürten die Besucher besonders dann, wenn alle Künstler gemeinsam wie eine große Familie allabendblich auf der Bühne feierten, tanzten und zum Abschluss eines grandiosen Showabends mit den Gästen an der Bar im Small Talk verweilten. Dieser Moment war insbesondere nach der letzten Show zu spüren, als das Publikum seinen Dank mit langen Standing Ovations an die mit Wehmut Abschied nehmenden Künstler richtete. Dies zeichnet ein einzigartiges und mit viel Leidenschaft konzipiertes Event-Format aus.

Nach sechs Wochen verlässt nun das WinterVarieté seine atemberaubende Kulisse. Doch die gute Nachricht lautet: Auch in der nächsten Spielzeit 2018/2019 wird das Feuerwerk aus Kulinarik und Show wiederkehren. Und eine weitere gute Botschaft haben die Macher, die schon mitten in den Planungen für die neue Spielzeit stecken, für alle Gäste und die, die es werden möchten obendrein: Bereits jetzt können Reservierungen für die nächste Spielzeit unter winter-variete-heidelberg.de/tickets hinterlegt werden.

Zurück